KAT MENSCHIK & die blaue Olga

Bisher kennen Sie mich als Illustratorin beispielsweise feiner Bücher.
Hier erfülle ich mir nun einen Traum und gebe meine Bilder in der von mir gestalteten, limitierten Schmuckedition “die blaue Olga” heraus.
Jedes Stück ist dabei pure Handarbeit: von der Zeichnung über die Herstellung der Porzellanbilder bis hin zum Einfügen der Motive in die nummerierten Silberfassungen.

“die blaue Olga” wird Ihre neue Freundin sein, selbstbewußt und schön wie Sie!

Viel Spaß beim Entdecken,
Kat Menschik

Die Edition besteht aus verschiedenen „blauen Olgas“.
Zum einen gibt es die mittlerweile legendären Medaillons.
Es sind Lieblingsmotive aus dem Œuvre der Künstlerin in Blau auf Porzellan, die auf jeweils 25 exklusive Exemplare limitiert sind. Diese strenge Limitierung macht aus jeder „blauen Olga“ ein begehrtes Sammlerobjekt. Auf der Rückseite wird gut sichtbar die jeweilige Nummer in die Fassung aus 925er Silber eingeschlagen.
Ganz neu stellen wir jetzt die Königsklasse einer jeden Schmuckkollektion, unseren “blaue Olga Ring” vor. Angeboten werden auch hier verschiedene Motive, aus denen Sie wählen können.
Die Porzellaneinleger der Ringe sind etwas kleiner als die Medaillons, was an Händen wunderschön und sehr harmonisch wirkt. Gefertigt wurden die Rohlinge von der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin (KPM).
Jedes gewünschte Motiv wird von der Künstlerin für Sie persönlich eingebrannt.
Geliefert bekommen Sie „die blaue Olga“ in einer Schmuckschachtel aus Karton, verschönert mit einem ebenfalls handgefertigten Siebdruck, drumherum eine Schleife.
Mit Liebe hergestellt in Berlin und Brandenburg.

Es bleiben keine Wünsche offen!

Hier sehen Sie meine erste Sonderanfertigung für einen Kunden, der sich als Motiv für “die blaue Olga” das Portrait seiner Frau wünschte.

Christiane Preuße-Hülpüsch

Ich finde sie sooo romantisch! (Bauernrose)

Esther Kormann, Verlegerin

Die blaue Olga ist wunderschön und bringt Glück. Mein absoluter Lieblingsschmuck!

Anna Korehnke, Freundin

Die Bauernrosen findet auch der Mann ganz bezaubernd an seiner Bäuerin!

Kerstin Schmutzler (eine Kundin, der wir ihren Wunsch erfüllen konnten)

Wäre es möglich, das Herz mit der Nummer 3 zu kaufen? Es würde mich an meine Eltern erinnern. Die 3 würde für mich immer bedeuten: wir 3.

Maria Francis

Das schönste Weihnachtsgeschenk an mich selbst und ich liebe es.

Carmen Winter, Schriftstellerin

Meine Großmütter waren einfache Frauen vom Lande. Krieg und Hochwasser machten es unmöglich, dass sie mir ein Amulett hinterließen. Ihre Erbschaft steckt in meinen Genen. Die Liebe zu Bauernrosen ist dort eingeschrieben.

Barbara Weidle, Verlegerin

“die blaue Olga” (Pilotin) ist meine ständige Begleiterin. An einer langen oder an einer kurzen Kette, je nach Outfit. Ein schöner Handschmeichler und ein echter Hingucker. Amüsante Konversationen zieht sie magisch an. Eine starke Frau für eine starke Frau.

Claudius Seidl, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Früher glaubten die Menschen, dass Medaillons und Amulette magische Wirkung hätten, wenn nur die richtigen Substanzen darin aufbewahrt und die richtigen Bilder darauf gezeigt würden. Heute leben wir in unmagischen Zeiten. Und dürfen trotzdem darauf hoffen, dass, wer so ein Medaillon trägt, davon schöner, klüger, besser werde. Und natürlich witziger. Es sind also doch Objekte der Verzauberung.

Nina Dähn

Etwas ganz Besonderes hat sich ereignet: Mein Mann hat zum ersten Mal seit 22 Jahren sein Geschenk geheim halten können. So sicher war er, mir eine Freude zu machen. Ich finde das zu schön, und es passt zur Blauen Olga. Ich habe noch nie etwas gesehen, das so liebevoll durchdacht, hergestellt und verpackt wird.

Susi Reiher

Deine Olga hat mir gerade einen Draußensitzplatz in einem überfüllten Restaurant beschert. Der Kellner kannte die blauen Olgas und ist ein großer Fan. Da gab’s dann doch noch einen Sitzplatz!

 

Stephanie Reisinger

Normalerweise ist das ja so eine Sache mit dem Blick ins Dekolleté. Wenn aber besonders die Blicke anderer Frauen darin versinken, die mir dann Dinge sagen wie: “oh wie hübsch!”, “ein Hingucker” oder gar “magisch”, dann liegt das an meiner blauen Olga, die darin ruht – und ich find es wunderbar.

Isabel Bogdan, Schriftstellerin

Heute ist der 14. Januar. Am 6. Januar habe ich meine Blaue Olga geschenkt bekommen, seitdem trage ich sie ununterbrochen. Ich weiß jetzt schon, dass ich sie im Jahresend-Fragebogen unter „Kleidungsstück des Jahres“ eintragen werde. Und unter „Geschenk des Jahres“.

Iris Zimmermann-Scherzer

Das muss jetzt doch mal gesagt werden, überall wo ich mit meinen blauen Olgas unterwegs bin, sind sie der Hingucker und Gesprächsthema. Kürzlich sagte mir eine Frau: “Ich habe noch nie eine blaue Olga in echt gesehen”. Ist das nicht schön? Ich trage sie mit großer Freude.

 

Florentine Anders, Zeit Online

Eigentlich trage ich gar keinen Schmuck. Jedenfalls war das so bis die blaue Olga zu mir kam, als Geschenk verpackt. Zuerst habe ich sie nur ab und zu mitgenommen, inzwischen hänge ich an ihr und sie an mir, sie ist meine ständige Begleiterin, mal rätselhaft, mal redselig, niemals unpassend und immer schön. Viel mehr eben als ein Schmuckstück.

Judith Käppler

Die Enten haben eine schöne Bedeutung über das Märchen hinaus: Sie sollen z.B. auch für das “emotionale Gleichgewicht” und “Vertrauen in die Gemeinschaft” stehen. Sie können das “große Ganze erkennen”. Das gefiel mir so gut.

Carmen Winter, Schriftstellerin

Meine Großmütter waren einfache Frauen vom Lande. Krieg und Hochwasser machten es unmöglich, dass sie mir ein Amulett hinterließen. Ihre Erbschaft steckt in meinen Genen. Die Liebe zu Bauernrosen ist dort eingeschrieben.

Susi Reiher

Deine Olga hat mir gerade einen Draußensitzplatz in einem überfüllten Restaurant beschert. Der Kellner kannte die blauen Olgas und ist ein großer Fan. Da gab’s dann doch noch einen Sitzplatz!

 

Claudius Seidl, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Früher glaubten die Menschen, dass Medaillons und Amulette magische Wirkung hätten, wenn nur die richtigen Substanzen darin aufbewahrt und die richtigen Bilder darauf gezeigt würden. Heute leben wir in unmagischen Zeiten. Und dürfen trotzdem darauf hoffen, dass, wer so ein Medaillon trägt, davon schöner, klüger, besser werde. Und natürlich witziger. Es sind also doch Objekte der Verzauberung.

Kerstin Schmutzler (eine Kundin, der wir ihren Wunsch erfüllen konnten)

Wäre es möglich, das Herz mit der Nummer 3 zu kaufen? Es würde mich an meine Eltern erinnern. Die 3 würde für mich immer bedeuten: wir 3.

Anna Korehnke, Freundin

Die Bauernrosen findet auch der Mann ganz bezaubernd an seiner Bäuerin!

Barbara Weidle, Verlegerin

“die blaue Olga” (Pilotin) ist meine ständige Begleiterin. An einer langen oder an einer kurzen Kette, je nach Outfit. Ein schöner Handschmeichler und ein echter Hingucker. Amüsante Konversationen zieht sie magisch an. Eine starke Frau für eine starke Frau.

Iris Zimmermann-Scherzer

Das muss jetzt doch mal gesagt werden, überall wo ich mit meinen blauen Olgas unterwegs bin, sind sie der Hingucker und Gesprächsthema. Kürzlich sagte mir eine Frau: “Ich habe noch nie eine blaue Olga in echt gesehen”. Ist das nicht schön? Ich trage sie mit großer Freude.

 

Nina Dähn

Etwas ganz Besonderes hat sich ereignet: Mein Mann hat zum ersten Mal seit 22 Jahren sein Geschenk geheim halten können. So sicher war er, mir eine Freude zu machen. Ich finde das zu schön, und es passt zur Blauen Olga. Ich habe noch nie etwas gesehen, das so liebevoll durchdacht, hergestellt und verpackt wird.

Esther Kormann, Verlegerin

Die blaue Olga ist wunderschön und bringt Glück. Mein absoluter Lieblingsschmuck!

Stephanie Reisinger

Normalerweise ist das ja so eine Sache mit dem Blick ins Dekolleté. Wenn aber besonders die Blicke anderer Frauen darin versinken, die mir dann Dinge sagen wie: “oh wie hübsch!”, “ein Hingucker” oder gar “magisch”, dann liegt das an meiner blauen Olga, die darin ruht – und ich find es wunderbar.

Florentine Anders, Zeit Online

Eigentlich trage ich gar keinen Schmuck. Jedenfalls war das so bis die blaue Olga zu mir kam, als Geschenk verpackt. Zuerst habe ich sie nur ab und zu mitgenommen, inzwischen hänge ich an ihr und sie an mir, sie ist meine ständige Begleiterin, mal rätselhaft, mal redselig, niemals unpassend und immer schön. Viel mehr eben als ein Schmuckstück.

Isabel Bogdan, Schriftstellerin

Heute ist der 14. Januar. Am 6. Januar habe ich meine Blaue Olga geschenkt bekommen, seitdem trage ich sie ununterbrochen. Ich weiß jetzt schon, dass ich sie im Jahresend-Fragebogen unter „Kleidungsstück des Jahres“ eintragen werde. Und unter „Geschenk des Jahres“.

Judith Käppler

Die Enten haben eine schöne Bedeutung über das Märchen hinaus: Sie sollen z.B. auch für das “emotionale Gleichgewicht” und “Vertrauen in die Gemeinschaft” stehen. Sie können das “große Ganze erkennen”. Das gefiel mir so gut.

Maria Francis

Das schönste Weihnachtsgeschenk an mich selbst und ich liebe es.

Christiane Preuße-Hülpüsch

Ich finde sie sooo romantisch! (Bauernrose)

Newsletter Abonnement

Blicken Sie hinter die Kulissen, erfahren Sie exklusive Neuigkeiten direkt vom Zeichentisch, aus dem Atelier und der Manufaktur!
Seien Sie neugierig!

Danke liebe Freunde für Eure Hilfe

Goldschmiede Julia Reiner     Produktfotos Daniel Porsdorf und Berno Buff     Galeriefotos Sascha Menschik     Texte Celia Ross, Bodo von Hodenberg und Kat Menschik     Kaffee Sascha Moser

Links von Freunden und Verlagen

Bodo von Hodenberg     Bonny&Ried      B_UTOP     DasMagazin     Dumont Verlag     Dumont Kalender     Galiani Verlag      Silberschmiedin Julia Reiner    KPM     Schmucklabor     Tronthaim     Weidle Verlag     zehnle von langsdorff